Start Schulleben Feste und Feiern



Feste und Feiern gehören zum Schulleben , sie schaffen Gemeinschaft, gliedern das Schuljahr und fördern einen lebendigen Austausch zwischen Kindern, Eltern und Schule.

Das Schuljahr der Hölterschule beginnt mit einem Fest zum Empfang der Schulneulinge. Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche werden die neuen Erstklässler mit verschiedenen Darbietungen willkommen geheißen, die meistens von den neuen Viertklässler einstudiert wurden - das kann ein Tanz sein, ein Sketch oder ein Lied. Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde haben, werden die Eltern mit Kaffe und Kuchen durch den Förderverein bewirtet, eine erste Chance zum Kennenlernen und zum Austausch.

Um den 6. Dezember besucht Nikolaus der Nikolaus alle Klassen und bringt "Weckmänner" mit.

Zum Abschluss des Kalenderjahres feiern wir am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien einen ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche, den Kinder der vierten Klassen mit vorbereiten und durchführen, ebenso wie den Abschlussgottesdienst zum Ende des Schuljahres, bei dem unsere Viertklässler verabschiedet werden. Auch der Leseabend im November wird bei uns "gefeiert", mit Kinderpunsch und stimmungsvoller Beleuchtung der ganzen Schule.

Neben diesen feststehenden Terminen im Schuljahr gibt es zahlreiche weitere Feste und Feiern, angefangen von thematischen Anlässen im Klassenverband (Buchstabenfest, Kartoffelfest, Erntefest, Advent etc.) über Klassenfeste mit Eltern und Freunden bis hin zum Schulfest. Das Schulfest findet im Wechsel mit einer Projektwoche alle zwei Jahre statt, sodass jedes Kind der Hölterschule während seiner Grundschulzeit beide Veranstaltungen erlebt. Das letzte Schulfest fand im Jahr 2010 unter dem Motto "Klettern rauf und Klettern runter, der Schulhof hält uns alle munter" statt.