Start Schulprogramm Anfang und Ende der Grundschulzeit Schulanmeldung und Einschulung

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ist ein wichtiger Abschnitt im Leben der Kinder. Er verlangt von ihnen eine wesentliche Neuorientierung und stellt eine vielschichtige Situation dar, die eine hohe Bedeutung für die weitere Lebensgestaltung haben kann.

Kaum ein Ereignis verändert das Leben eines Kindes und seiner Familie so sehr wie der Eintritt in die Grundschule. Lesen, Üben, Schulpflicht, Stundenplan, Hausaufgaben – mit diesen Stichworten ist angedeutet, was Grundschule vom Kindergarten augenfällig unterscheidet. Viel Neues, Aufregendes und  Interessantes kommt auf die Kinder zu.

 

Wir an der Hölterschule versuchen, die Kinder allmählich an das gemeinsame Lernen, an Unterricht und Schulleben zu gewöhnen.

 

Von der Anmeldung bis zur Einschulung

 

September

 

Informationsnachmittag für die künftigen Schulanfänger und deren Eltern

 

 

Oktober

 

Anmeldung der Kinder

Informationen der Eltern über den weiteren Verlauf bis zur Einschulung

Gespräch mit den Eltern über Stärken und Schwächen der Kinder, evt. Verweis auf vorschulische Förderung

Bitte um schriftliche Erlaubnis zum Informationsaustausch mit den Tageseinrichtungen

Bei der Anmeldung nehmen wir uns für jedes Kind Zeit. Wir   sprechen mit den Kindern, lassen sie ein Selbstporträt malen, ihren Namen schreiben und beobachten sie anhand bestimmter Kriterien  im Hinblick auf Sprache, Psychomotorik, Aufgabenverständnis, Konzentrations- und Hörvermögen, etc..

Beginn der schulärztlichen Untersuchungen

 

 

November

 

Schnuppertag für die Kinder, die auf Antrag vorzeitig eingeschult werden sollen

Die Kinder werden in Kleingruppen zusammengefasst und gezielt auf ihre Schulfähigkeit hin beobachtet.

 

 

März

 

Besuchsunterricht für alle zukünftigen Erstklässler

Die Kinder nehmen am Unterricht der Jahrgangsstufen 1 und 2 teil. Die Inhalte des Unterrichtes werden entsprechend aufbereitet.  Ggf. Rücksprache mit den Eltern / mit dem Kindergarten.

 

 

Mai/Juni

 

Elterninformationsabend für die Eltern der zukünftigen Schulneulinge.

Vorstellung der Konzeption der Hölterschule, des GU und der OGS. Organisatorische Belange werden erörtert. Festlegung der Klassenzusammensetzung und der Klassenleitung.

Patenklassen verschicken Willkommensbriefe.

 

 

Juli/ August

 

Erster Schultag

  • Einschulungsgottesdienst
  • anschließende Feier auf dem Schulhof oder in der Turnhalle
  • eine Unterrichtsstunde
Der Förderverein hält für die Eltern, Großeltern und weitere Gäste Getränke und Kuchen bereit.

 

 

Erste Schulwoche

 

Orientierung in der Schule, Kennenlernen des Schulgebäudes, der Klassenregeln und der MitschülerInnen

 

 

Ca. 3 Wochen

 

Verkürzter Unterricht

Überprüfung der Lernausgangslage – ILeA 1

Festlegung von Fördergruppen

 

 

Im Anschluss

 

Übergang zum regulären Stundenplan